Die gesetzliche Krankenversicherung bietet eine mehr oder weniger preisgünstige Basisversorgung im Bereich Krankenversicherung. Da gibt es zwar auch die Möglichkeit des Versicherungsvergleichs. Doch beschränkt sich der einfach nur darauf, welche Versicherung Zusatzbeiträge erhebt oder nicht. Eine Krankenversicherung mit Zusatzbeiträgen sollte man meiden. Da braucht man keinen großen Versicherungsvergleich anzustellen.

Ob das, was die gesetzlichen Krankenkassen für den Einheitsbeitrag bieten, ausreicht oder nicht, das kann der Versicherte nach einem Versicherungsvergleich entscheiden. Es ist eben die Frage, ob er die zusätzlichen Features in Anspruch nehmen will oder nicht. Vieles, was da selbst von renommierten Kassen angeboten wird, verdient eine Beachtung nicht. Denn oft ist es so, dass man bei einer Nichtinanspruchnahme zwar eine kleine Erstattung in irgendeiner Form bekommt, aber wesentlich mehr zahlen muss, wenn man dies nicht einhalten kann. Das ist zumindest nicht gerade fair, wie die Versicherten da behandelt werden.

Da kann man ruhig, wenn man sich für Zusatzversicherungen interessiert, einmal auch einen PKV Vergleich machen.

Private Krankenversicherung online vergleichen

Solche Zusatzversicherungen hat jede PKV in ihrem Angebot. Man kann die private Krankenversicherung online vergleichen und so herausfinden, wo der gewünschte Baustein günstig zu bekommen ist. Es lohnt sich allerdings kaum, für jeden Baustein eine andere Versicherung zu wählen. Der Versicherungsvergleich sollte schon ein so eindeutiges Ergebnis liefern, dass das Bündeln des gewünschten Versicherungsschutzes günstiger ist wie der Abschluss verschiedener Einzelverträge.

Wenn man allerdings in dieser Hinsicht die private Krankenversicherung online vergleichen will, dann kann es sein, dass der Versicherungsvergleich nicht sehr ergiebig ist. Denn mancher Versicherungsvergleich besteht eben nicht darin, nur Prämien zu vergleichen. Auf die Gegenleistung kommt es an.

Beratung durch die PKV?

Wenn der PKV nicht weiter führt und man immer noch überlegt, welche Versicherung denn nun günstig ist, dann hilft eventuell eine Beratung weiter. Wer etwas verkaufen will, muss sein Produkt dem Kunden erklären können. Deshalb kann es schon sehr hilfreich sein, einfach bei der PKV anzurufen, die scheinbar die mit den günstigen Prämien für die gewünschte Zusatzversicherung ist. Da kann man die Fragen stellen, die der Versicherungsvergleich offen gelassen hat. Und eventuell bekommt man sogar ein günstiges Angebot im Paket, wenn man alle gewünschten Bausteine hier abschließt. Doch sollte man sich nicht zu einem sofortigen Abschluss überreden lassen. Zwar wird der Abschluss erst mit der Unterschrift unter den Versicherungsantrag wirksam, doch ist trotzdem Vorsicht geboten. Erst braucht man ein zweites Angebot zum PKV Vergleich. Also noch bei einer anderen PKV anrufen, und es kann gut sein, dass man so noch ein paar Euro spart. Weitere Infos finden Sie unter: www.krankenversicherung.com oder www.pkv-vergleich.org

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ähnliche Beiträge: