Wenn schon beim Tanken nicht gespart werden kann, dann sollte man versuchen bei anderen – mit dem Auto verbundenen Kosten – zu sparen. Immer wieder sind es nämlich die KFZ Versicherungen, welche oftmals zu hohe Prämien aufweisen.

Aus diesem Grund sollte man einmal durchrechnen, ob die aktuelle KFZ Versicherung tatsächlich die günstigste Prämie aufweist. Mit sogenannten Vergleichsrechnern im Internet ist jederzeit möglich – unverbindlich und kostenlos – Prämien bei anderen Versicherungsunternehmen vergleichen zu lassen.

Was ist bei einer neuen KFZ Versicherung wichtig?

Allen voran sollte bei den Leistungen der KFZ Versicherung nicht gespart werden. Es bringt dem Versicherungsnehmer nichts, wenn zum Beispiel am Deckungsumfang der Haftpflichtversicherung gespart wird. Grundsätzlich sollten hier 15 Millionen Euro als Deckung herangezogen werden. Deckungen in der Höhe von 5 Millionen Euro sind möglich, jedoch bei schweren Personen- wie Sachschäden sehr knapp bemessen. Oftmals reichen kleine Unfälle mit Personenschäden oder Sachschäden aus, um weit über die 5 Millionen Grenze zu gelangen. Zudem sollte auch bei diversen Zusatzleistungen der Haftpflichtversicherung nicht gespart werden. Eine Insassenversicherung beziehungsweise eine Fremdlenkerversicherung ist immer ratsam. Man weiß nie, wer einmal mit dem Auto fahren muss. Die Tatsache, dass nur der Zulassungsbesitzer mit dem Auto fährt, ist selten gegeben. Auch sollten die Mitfahrer versichert sein. Bei Unfällen, bei denen der Lenker schuld ist, würde im Ernstfall bei keiner Insassenversicherung die Versicherung für die eventuellen Schäden an Mitfahrer nicht aufkommen. Dies würde somit horrende Kosten für den Fahrer beziehungsweise Zulassungsbesitzer bedeuten. Vor allem sollte aber auch der Versicherungswechsel Vorteile für den Zulassungsbesitzer beziehungsweise den Versicherungsnehmer bringen.

Vorteile bei einem Versicherungswechsel

Zuerst sollte die Prämie deutlich geringer sein als bei der bereits bestehenden Versicherung, da sich ansonsten ein Versicherungswechsel für den Versicherungsnehmer nicht rentieren würde. Zudem gibt es immer wieder Angebote von Versicherungsunternehmen bei Versicherungswechseln, die man notfalls in Eigenregie erfragen muss. Selten werden die guten Angebote von den Versicherungsvertretern angeboten, sodass diese erst auf Nachfrage mit den diversen Aktionen versuchen den Kunden zu überzeugen. Ein sehr attraktives Angebot ist zum Beispiel das Vorrücken von drei Versicherungsstufen. Wer sich etwa in der Versicherungsstufe 7 befindet, würde somit in die Versicherungsstufe 4 fallen, was eine deutliche Kostenreduktion ergeben würde. Zudem gibt es immer wieder sogenannte "Freischaden-Gutscheine". Diese sind auf ein Jahr befristet und können – sofern der Versicherungsnehmer am Unfall die Schuld trägt – eingelöst werden, sodass kein Versicherungsaufstieg um drei Stufen erfolgt. Auch gibt es immer wieder (eventuell bei automatischen Bankeinzug) die Möglichkeit, dass eventuell noch weitere Prozente auf die Prämie erfolgen oder zu Beginn der Versicherungsdauer der erste Monat gratis ist. Auch gibt es hin und wieder Autobahn-Vignetten, Tankgutscheine oder eine kostenlose Autoüberprüfung bei Abschuss der neuen KFZ Versicherung.

Der Vergleich zahlt sich aus

Primär sollte aber im Vorfeld ein Vergleich zwischen den verschiedenen KFZ Versicherungen angestellt werden. Auch wenn der Versicherungsvertreter versucht die eigene Versicherung als günstigste und beste Versicherung zu verkaufen, muss das nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen. Wer zum Beispiel eine günstigere Prämie im Internet findet, kann dies dem Versicherungsvertreter sehr wohl zeigen und eventuell versuchen den Versicherungsvertreter preislich zu drücken. Hier ist Verhandlungsgeschick wie taktisches Vorgehen und vor allem Geduld der Schlüssel zum Erfolg.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ähnliche Beiträge: